RoSe-Logo

Verein Rodgauer Segler e.V.


Wir trauern um unseren Freund und Segelkameraden

Jochen Kahlo

25.2.1921 29.12.2012

Rodgauer Segler verlieren mit ihm ein Vorbild und eines ihrer Gründungsmitglieder von 1984

Die Rodgauer Segler trauern um ihr Ehrenmitglied und ihren Mitbegründer Hans-Joachim Kahlo, der am 29. Dezember im Alter von knapp 92 Jahren in Unterjettingen bei Stuttgart, seinem Altersruheort, verstorben ist.

Er gehörte 1984 zu den Mitbegründem des Vereins im Hafen von Medernblik. Sein Name steht auf Platz eins der Gründungsurkunde, die mit viel Stimmung und Musik von seinem Akkordeon in der Hafengaststätte "Bruine Bakkie" erstellt und unterzeichnet wurde.

Der Ex -Marine-Offizier, der schon in den 70-er Jahren als Skipper Chartertörns mit seiner Familie und mit Freunden in Holland unternahm, hatte durch seine Erfahrung und seine Initiative See-Hungrige aus Rodgau schon Anfang der 80er Jahre auf den richtigen Kurs gebracht. Bis ins hohe Alter befuhr er als Einhand-Segler auf offenen Jollen über Wochen, mit Vereinskameraden die Unterelbe, die Schlei und die Bodden.

Der Verein zeichnete ihn schon früh mit der Ehrenmitgliedschaft aus, wie er auch schon in den 80er Jahren für sein Wirken in der Kriegsgräber-Betreuung und in der PoIitik als langjähriger Stadtverordneter und ehrenamtlicher Stadtrat in Rodgau das Bundesverdienstkreuz erhielt. "Er war unser aller Vorbild und wird es auch immer bleiben", so unser Vorsitzende Klaus Kölpin, der als "Moses" im April 1980 unter der Leitung von Hans-Joachim Kahlo in Holland erstmals auf einer See-Yacht mitsegelte. Es war so etwas wie das Startsignal dafür, dass sich in Rodgau einer der qualifiziertesten Segelvereine bundesweit mit Lehrgängen bis hin zum Hochseeschifferschein entwickelte.

Wir werden ihn vermissen

Hans-Joachim Kahlo war einer, der im Leben sicher den Kurs hielt.

Walter Koser


Erinnerungen an Jochen Kahlo und Klaus Kölpin


Zurück zum Seitenbeginn
Zurück     Home
© Verein Rodgauer Segler e.V. 2018